↑ Zurück zu Projekte

Kleiner Unterfränkischer Sprachatlas (KUSs)

Der Kleine Unterfränkische Sprachatlas – KUSs genannt – ist im März 2007 erschienen. Der KUSs ist die populärwissenschaftliche Ausgabe des sechsbändigen Sprachatlas von Unterfranken.

Wegen seiner wissenschaftlichen Ausrichtung und seines Preises ist der Sprachatlas von Unterfranken nicht für jedermann zu empfehlen oder erschwinglich. Deshalb haben die Autorinnen und UDI-Mitarbeiterinnen Almut König, Monika Fritz-Scheuplein und Claudia Blidschun auf der Basis des Sprachatlas von Unterfranken die interessantesten Erscheinungen der Mundarten in Unterfranken ausgewählt und diese in allgemeinverständlicher Weise dargestellt und erläutert.

Kleiner Unterfränkischer Sprachatlas

Der KUSs zeigt auf 50 Karten Eigenarten der unterfränkischen Dialekte in Lautung, Formenbildung und Wortschatz. Durch farbige Flächenkarten werden Sprachräume gut sichtbar. Ausführliche Kommentare ergänzen die Karten und bieten dem Leser weitere Informationen: Sie beschreiben das Kartenbild und setzen es mit den Sprach- und Naturräumen in Beziehung. Dazu kommen zahlreiche dialektale Originalbelege, die dokumentieren, wie tatsächlich gesprochen wird und wie vielfältig die Mundarten in Unterfranken sind. Der KUSs wird abgerundet durch eine Einführung ins Thema 'Dialekt' von UDI-Leiter Norbert Richard Wolf und ein ausführliches Glossar, das die verwendeten sprachwissenschaftlichen Begriffe erläutert.

Der KUSs ist im Universitätsverlag Winter erschienen und für 28 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-8253-5326-I).